Bitcoin raggiunge i 47K dollari dopo aver strappato

Bitcoin raggiunge i 47K dollari dopo aver strappato 45K e 46K dollari nel rialzo alimentato da Tesla

Il fatto che Tesla abbia investito in bitcoin è un annuncio che il mercato ha cercato a lungo di sentire.

In una corsa che ricorda la straordinaria ascesa del bitcoin all’inizio di gennaio, il prezzo della principale criptovaluta ha superato 45.000, 46.000 e 47.000 dollari in meno di un’ora lunedì sera, spinto dall’annuncio di Tesla di aver acquistato 1,5 miliardi di dollari di bitcoin.

Bitcoin ha colpito 47.513,57 dollari, un nuovo massimo storico, prima di assestarsi di nuovo a 47.053,09 dollari, in crescita del 20,6% nelle ultime 24 ore.
45.000 dollari Bitcoin Rush avrebbe dovuto essere una sorta di pietra miliare, ma la corsa della criptovaluta verso l’alto l’ha trasformata in un ripensamento. La criptovaluta è salita di circa il 67% da un anno all’altro.
Una combinazione di trader in Asia che si sono appena svegliati dalle notizie su Tesla, combinata con la mancanza di livelli di resistenza sopra i 45.000 dollari, sono state le possibili cause dell’improvviso gap verso l’alto.
Mentre questi potrebbero essere i catalizzatori immediati per l’improvvisa impennata della criptovaluta, non sono le uniche ragioni per l’incredibile aumento del bitcoin.

Federal Reserve e le banche centrali

Un numero crescente di grandi investitori istituzionali tra cui Paul Tudor Jones II e Bill Miller si sono spinti nel bitcoin come una potenziale copertura contro l’inflazione, come la Federal Reserve e le banche centrali di tutto il mondo pompano trilioni di dollari di denaro appena creato nei mercati finanziari per stimolare le loro economie devastate dal coronavirus.
Tesla si unisce alle aziende quotate in borsa, tra cui MicroStrategy di Michael Saylor, che hanno indirizzato il denaro aziendale in bitcoin (BTC, +19,92%). E dal prezzo del bitcoin oggi, è chiaro che alcuni investitori pensano che sia appena iniziato.

„Pensiamo che questo sia solo l’inizio di un’adozione molto più ampia da parte dei nomi istituzionali, finalmente pronti a fare il crossover nello spazio delle criptovalute“, ha detto Joel Kruger, stratega dello scambio di criptovalute LMAX Digital, in una e-mail.

Poiché più investitori istituzionali come Tesla stanno comprando bitcoin e „hodl“ per il lungo termine, l’offerta liquida di bitcoin sta continuando a diminuire, secondo la newsletter di lunedì della società di analisi blockchain Glassnode.
„Attualmente, circa il 78% dei bitcoin emessi sono persi o sono in fase di hodling“, ha detto la newsletter. „Questo lascia meno di 4 milioni di bitcoin da dividere tra i futuri operatori del mercato – compresi i grandi investitori istituzionali come PayPal, Square,

L’ultimo rally di Bitcoin ha anche spinto i prezzi di altre importanti criptovalute tra cui ether (ETH, +10,12%), algorand (ALGO, +7,01%), e litecoin (LTC, +13,61%), secondo CoinDesk 20.

„L’adozione mainstream [per le cripto] sta avvenendo proprio davanti ai nostri occhi, e sta avvenendo davanti al mondo intero“, ha scritto Mati Greenspan, fondatore e CEO di Quantum Economics, nella sua newsletter di lunedì.

Con quest’ultima impennata, il valore di mercato del bitcoin (860,4 miliardi di dollari) ha nuovamente superato quello di Tesla (818,4 miliardi di dollari) dopo averlo superato per la prima volta lunedì scorso.

HODLing Millennials: Bitcoin Trust Bitcoin Revival (GBTC) Führender Schwab’s Generation-Y Ruhestand Beteiligungen

Millennials glauben langfristig an Bitcoin, wie aus einem aktuellen Bericht von Charles Schwab hervorgeht. Dem Bericht zufolge ist der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) das fünfthäufigste Anlageinstrument und übertrifft sogar Giganten wie Berkshire Hathaway und Microsoft.

Millennials, auch bekannt als Generation Y, wurden zwischen den frühen Jahren der 1980er Jahre und der Mitte der 1990er Jahre geboren.

Millennials Bitcoin Revival wählen GBTC

Die grosse Brokerfirma Charles Bitcoin Revival Schwab hat kürzlich einen Bericht über die Anlagestrategien verschiedener Generationen veröffentlicht. Es basiert auf Daten von über 140.000 Altersvorsorgeplänen der Schwab-Kunden und enthält einige interessante Statistiken darüber, welche die günstigsten Entscheidungen für die Investitionen der jungen Generation sind.

Dem Bericht zufolge könnten die Millennials auf dem Weg zur führenden Rolle bei der Einführung von Bitcoin sein. Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) belegt mit einer Vermögensallokation von fast 2% den fünften Platz auf der Holdingliste. Interessanterweise hat GBTC angeblich einen höheren Prozentsatz als Warren Buffett’s Berkshire Hathaway, Netflix Inc. und Microsoft Corp. Im Allgemeinen scheint es, dass Millennials technologiebasierte Unternehmen bevorzugen, wie die vier besten Plätze – Amazon (7,87%), Apple (6,18%), Tesla (3,22%) und Facebook (3%) – zeigen.

Das Interesse der jüngeren Generationen an Bitcoin und anderen Kryptowährungen wird auch durch eine weitere Umfrage bestätigt. Zusammengestellt von KPMG, deutet dies darauf hin, dass 71% aller in den USA ansässigen Millennials an der Zukunft der digitalen Assets interessiert sind. Der Prozentsatz ging auf 83%, als sich die Studie auf Amerikaner im Alter zwischen 18 und 24 Jahren konzentrierte.

Darüber hinaus sehen Menschen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren Bitcoin laut einem anderen Bericht als eine bessere Investitionsmöglichkeit als Immobilien.

AGB – Nur für Jugendliche

Der Bitcoin Investment Trust (GBTC), der von Grayscale betrieben wird, ist die einzige Wahl für Investoren, die in die größte Kryptowährung an der traditionellen Börse handeln und investieren wollen.

Kunden wenden sich an GBTC, falls sie Bitcoin handeln wollen, aber nicht an den üblichen Kryptowährungsbörsen. Dies bringt einige Vorteile für den durchschnittlichen Joe mit sich, während der Kunde sich keine Sorgen um die Aufbewahrung seiner Bitcoins machen muss und keine Probleme damit hat, eine Gebühr für jemand anderen zu zahlen, der dies für ihn tut.

Bitcoin Revival Kamera

Schwabs Bericht zeigt auch, dass die Generation X (Gen X) und Baby Boomers GBTC nicht ganz so gerne mögen wie jüngere Generationen. Ihre Portfoliostrukturierung scheint jedoch etwas identisch zu sein: Apple führt den Weg an und sammelt 9,19% von Baby Boomers und 10,52% von Gen X. Amazon folgt mit 5,32 bzw. 7,16%, und Berkshire Hathaway liegt bei 2,75% bzw. 2,37%.

Das Einzige, was noch zu tun bleibt, ist zu sehen, was die nächste Generation, die im neuen Millennium geboren wurde, vorziehen würde.

Seien Sie der Erste, der über unsere Preisanalyse, Krypto-News und Trading-Tipps informiert wird: Folgen Sie uns auf Telegramm oder abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter.