Categories » Bitrate

Camcorder vs. Kameras

Digitalkameras haben in der Abteilung für Videoaufzeichnung bemerkenswerte Fortschritte gemacht. Sie können jetzt Fotokameras kaufen, sogar digitale Spiegelreflexkameras, die über eine hochauflösende Videoaufzeichnung verfügen. So können Sie sich fragen, warum genau Sie sich überhaupt mit einem Camcorder beschäftigen sollten oder sich fragen was ist ein camcorder, wir erklären den Unterschied.

Camcorder vs. Kameras

Abgesehen davon, dass ich beschäftigt bleibe, gibt es mehrere Gründe, warum der Kauf eines Camcorders immer noch die bessere Möglichkeit ist, alle Erinnerungen des Lebens in Bewegung aufzuzeichnen.

Videoqualität

  • Ein Beispiel für den Klarheitsunterschied, der zwischen 720p und 1080p erscheint.
  • Während einige Digitalkameras eine 720p-Videoaufzeichnung anbieten, können nur sehr wenige Kompaktkameras mit der höheren Qualität von 1080p-Videos mithalten, die selbst von Camcordern mittlerer Qualität aufgenommen wurden. Wenn Sie möchten, dass die ersten Schritte Ihres Kindes im Laufe der Zeit scharf aussehen (oder zumindest bis HDTVs durch etwas Besseres ersetzt werden), können Sie einen speziellen Camcorder nicht übertreffen.
  • Selbst in der Standarddefinition kann die Kluft in der Qualität erheblich sein. Camcorder mit Standardauflösung erfassen Videos mit einer höheren Bitrate als eine digitale Fotokamera.

Objektive

Ein Camcorder-Objektiv bietet in der Regel einen wesentlich robusteren Zoom, der Ihnen eine höhere Vergrößerung ermöglicht. Obwohl es eine Reihe von Standbildkameras mit langem Zoom auf dem Markt gibt, können sie die bei einigen Camcordern verfügbaren 30- oder 60-fachen Objektive immer noch nicht berühren.

In vielen Fällen funktionieren Foto-Objektive nicht einmal, um Videos aufzunehmen. Wenn ja, arbeiten sie nicht immer leise, wie die Objektive eines Camcorders. Während Sie mit einer digitalen Fotokamera filmen und zoomen, können Sie das Rauschen des Zooms während der Aufnahme aufnehmen.

Medienoptionen

Digitale Fotokameras zeichnen Videos auf Flash-Speicherkarten auf. Digitale Camcorder können auch auf Speicherkarten aufnehmen, aber sie können auch Videos auf internen Festplatten speichern, die viel mehr Aufnahmezeit bieten als selbst Ihre Flash-Speicherkarte mit der höchsten Kapazität. Sie können Ihr Video auch direkt auf DVD aufnehmen, um die einfache Wiedergabe auf DVD-Playern zu ermöglichen.

Audio

Die von Camcordern verwendeten internen Mikrofone sind denjenigen von digitalen Fotokameras weit überlegen. Auch bei Camcordern finden Sie ausgefeiltere Audioaufzeichnungsoptionen, wie z.B. die Möglichkeit, automatisch in die Quelle eines Sounds zu zoomen. Einige Camcorder können sogar Mehrkanal-Surround-Sound-Audio aufnehmen.

Ergonomie

Ein Bild sowohl eines Camcorders mit verschiedenen Objektivoptionen als auch einer DSLR-Kamera, die 4k-Videos aufzeichnet.

Während wir in einem Zeitalter der Multitasking-Gadgets leben, werden ihre Designs immer noch von Kernfunktionen angetrieben. Auch wenn Mobiltelefone Kameras haben, sind sie immer noch wie Telefone geformt. Gleiches gilt für Camcorder und Digitalkameras. Camcorder sind so konzipiert, dass sie über einen längeren Zeitraum in der Höhe gehalten werden können. Immer noch keine Kameras. Camcorder-LCD-Displays können gedreht werden, um Ihnen eine Vielzahl von Winkeln zu ermöglichen. Die meisten Standbildkameras haben feste Anzeigen, die sich nicht bewegen lassen.

Videosteuerung

Einige fortschrittliche Camcorder ermöglichen es Ihnen, das Sichtfeld, die Verschlusszeit und den Weißabgleich anzupassen, um Ihr Bild zu optimieren. Aber Sie können nicht dasselbe tun, wenn Sie Videos mit einer digitalen Fotokamera aufnehmen: Es geht nur darum, zu zeigen und zu fotografieren.

Eine Größe passt nicht für alle

Während Digitalkameras in der Videoabteilung sicherlich einen langen Weg zurückgelegt haben, sind sie immer noch kein Ersatz für einen speziellen Camcorder, um die ersten Schritte oder stundenlangen Tanzabende festzuhalten.